Ein Mann, ein Wort - Faustmann

Wohntrend:
Altholz in der Wohnung

Altholz in der Wohnung

Beim sogenannten „Upcycling“ werden ausgemusterte Produkte, die ansonsten in der Abfallverwertung landen, einem neuen Zweck zugeführt. In einigen Tischlereibetrieben wird dieses Upcycling schon seit vielen Jahren betrieben und nicht erst seitdem dieser Trend in den letzten fünf Jahren immer größere Kreise zieht.

Bei der Renovierung von alten Bauernhäusern, Stuben, Heustadeln und auch gut erhaltenen Ställen wird oftmals altes, aber gut erhaltenes Holz abgetragen, das zu wertvoll ist, um im Kamin verheizt zu werden. Dem sogenannten „Altholz“ wird in der Tischlerei neues Leben eingehaucht und dadurch entstehen außergewöhnlichen Wand- und Deckenverkleidungen, Fußböden, Türen und manchmal sogar neue Möbelstücke.

Oft ist Altolz aufgrund seines speziellen Aussehens und seines Charakters so beliebt – Effekte wie die Spuren eines Holzwurms oder Abdunklungen aufgrund der Witterung kommen in herkömmlichen Holzfurnieren nicht vor.

Vor der Weiterverarbeitung wird Altholz in einer Trockenkammer gelagert, sodass eventuell vorhandene tierische Bewohner entfernt werden.

Altholz in der Wohnung

Was ist Altholz?

Unter Altholz versteht man jenes Holz, das bereits einen Verwendungszweck hatte und nun in anderer Art und Weise genutzt wird. Dieses Holz hat viel erlebt und war unter Umständen den Einflüssen der Natur ständig ausgesetzt. Das verleiht dem Altholz seine Einzigartigkeit und seinen Charakter.

Nur ein kleiner Teil des Altholzes kann für den Innenausbau verwendet werden, da das Holz in einem sehr guten Zustand sein muss und möglichst naturbelassen sein sollte. Wenn das Altholz zu sehr mit Holzschutzmitteln behandelt wurde, kann es nicht mehr in der Tischlerei benutzt werden, denn nur qualitativ hochwertiges Holz kann weiterverwendet werden.

Das Altholz, das den Qualitätsanforderungen zur Weiterverarbeitung in der Tischlerei nicht entspricht, wird in Biomasseheizwerken oder Kraftwerken verwendet, um Elektrizität oder Wärme zu produzieren. Ein weiteres Einsatzgebiet von Altholz ist die Verarbeitung zu Spanplatten oder zu Tierstreu.

Zu stark behandeltes Altholz kann nicht wiederverwendet werden und muss fachgerecht entsorgt werden, damit die Schadstoffe nicht freigesetzt werden.

Altholz in der Wohnung

Das entsteht aus Altholz in der Faustmann Möbelmanufaktur

In der Faustmann Möbelmanufaktur verwenden wir Altholz, um im Innenausbau Akzente zu setzen. Besonders gut eignet sich das Altholz für Wand- und Deckenverkleidungen sowie Rückwände. Für den Möbelbau ist ein sehr großer Teil des Altholzes nicht geeignet, da es leicht verzieht.

Altholz in der Wohnung

Die Kombination aus Metall und Schwarzstahl in Verbindung mit Altholz verleiht der Einrichtung einen modernen und einzigartigen Look mit einem Hauch von Industriedesign. Einrichtungselemente aus Altholz lassen sich auch sehr gut mit Möbelstücken aus Eiche kombinieren. Altholz-Elemente sind im Moment sehr beliebt bei Neugestaltungen von Büroräumlichkeiten und Hotels, aber auch im Eigenheim.

Altholz in der Wohnung

Für Tischplatten ist das Altholz nur bedingt geeignet, da die raue und meist stark gebürstete Oberfläche sich nicht gut reinigen und abwischen lässt und selbst kleine Brösel nicht einfach entfernt werden können. Verwendet man jedoch darüber eine Glasplatte wird der Esstisch zum Unikat.

Altholz in der Wohnung

Das Altholz, das in der Faustmann Möbelmanufaktur verwendet wird, stammt von den österreichischen Unternehmen „Admonter“ und „Frischeis“, die auf den Vertrieb von Altholz in verschiedenen Sortierungen von hell bis dunkel spezialisiert sind. Altholz ist in verschiedenen Farben erhältlich, wobei die Farbtöne natürlich immer unterschiedlich ausfallen.

Altholz in der Wohnung

Das Altholz wird meist als 3-Schicht-Platte verwendet. Das bedeutet, dass eine dünne Schicht aus dem Altholz geschnitten wird und diese im Anschluss mit hohem Druck auf Platten gepresst und verleimt wird.

Altholz in der Wohnung

Diese Platten werden im Anschluss für Wandverkleidungen, Fußböden, Türen oder für andere Elemente im Innenausbau verwendet. Für den Möbelbau eignen sich die 3-Schicht-Platten nur, wenn man mit Metallkanten oder auf Gehrung geschnittenen Kanten arbeitet, da man ansonsten an der Kante die drei Schichten erkennt und dies optisch natürlich nicht ansprechend wirkt.

Altholz in der Wohnung

Durch seine Einzigartigkeit wird Altholz zunehmend beliebt bei der Einrichtung von gewerblichen und privaten Objekten. Das Faustmann Team hat kürzlich Büroräumlichkeiten neugestaltet – dabei sind moderne und stilvolle Räumlichkeiten entstanden, denen ausgewählte Elemente aus Altholz einen gemütlichen Touch verleihen.

Bildnachweis:
shutterstock: ©Monkey-Business-Images, ©Photographee.eu, ©New-Africa, ©Undrey


JETZT IN DEN FAUSTMANN-STUDIOS:
URLAUB ZU JEDER NEUEN KÜCHE!

Das richtige Ölen von Holzmöbeln

Bis 12. September 2020 erhalten Sie beim Kauf einer Küche ab einem Wert von mind. € 12.000,– einen GRATIS "ZEIT FÜR S‘ICH" GUTSCHEIN für 2 Personen des Retter Bio-Natur-Resorts in Pöllauberg in der Steiermark im Wert von € 728,-*!

MEHR DAZU


Weitere interessante Beiträge aus unserem Faustmann-Magazin:


Die Faustmann Möbelmanufaktur


Die Faustmann Wohn- und Küchenstudios

Neugierig geworden? Besuchen Sie uns in einem unserer 7 Wohn- und Küchenstudios in Graz (2x), Hartberg, Gleisdorf, Mattersburg, Klagenfurt und Villach! Lassen Sie sich inpsirieren!

Scroll Up