Ein Mann, ein Wort - Faustmann

Küchentipps:
Kräuter in der Wohnung ziehen

Kräuter in der Wohnung

Frische Kräuter verleihen vielen Gerichten ein besonderes Aroma. Im Sommer lassen sich viele Kräuter auf dem Balkon oder im Garten ziehen, aber auch im Winter möchte man nicht auf den Geschmack von frischen Kräutern verzichten. Doch auch in der eigenen Wohnung lassen sich Kräuter ziehen, sodass trotz ohne vorhandenen Garten oder Balkon ganzjährig frische und selbstangebaute Kräuter zur Verfügung stehen. In diesem Beitrag geben wir Tipps, welche Kräuter und Gewürze in der Wohnung gezogen werden können und was dabei beachtet werden muss.

Welche Kräuter eignen sich für den Anbau in der Wohnung?

Wenn Sie die mediterrane Küche lieben, stehen eine Vielzahl an Kräutern zur Auswahl, die in der Wohnung angebaut werden können und die die unterschiedlichsten Gerichte verfeinern. Außerdem verleihen diese Kräuter nicht nur vielen Speisen eine tolle Note, sondern sie verbreiten auch einen wunderbaren Duft in der Wohnung.

  • Basilikum
  • Lavendel
  • Minze
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Salbei
  • Thymian
  • Majoran

Diese Kräuter aus dem mediterranen und orientalischem Raum lieben warme Temperaturen – insbesondere das Basilikum fühlt sich erst wohl, wenn es richtig warm ist und die Pflanze keiner kalten Zugluft ausgesetzt wird.

Kräuter in der Wohnung

Für den Anbau in der Wohnung eignen sich noch zahlreiche weitere Kräuter, die viele Gerichte der österreichischen Küche verfeinern und auch in manchen Salaten verwendet werden können. Schnittlauch und Petersilie mögen keine warme Heizungsluft und gedeihen bei kühleren Temperaturen ohne direkte Sonneneinstrahlung besser.

  • Schnittlauch
  • Petersilie
  • Dill
  • Kresse
  • Liebstöckl
  • Kapuzinerkresse

Wie baut man Kräuter in der Wohnung an?

Der ideale Platz, um Kräuter in der Wohnung anzubauen, ist eine Fensterbank, die nach Süden oder Westen ausgerichtet ist. Keinesfalls sollte sich unter der Fensterbank ein Heizkörper befinden, denn die direkte, trockene Heizungsluft lässt viele Kräuter, wie zum Beispiel Schnittlauch oder Petersilie, gelb werden. Räume unter 18 Grad Raumtemperatur eignen sich nicht für den Anbau von Kräutern.

Kräuter in der Wohnung

Thymian, Basilikum, Oregano, Lavendel und Rosmarin können direkter Sonneneinstrahlung an der Fensterbank ausgesetzt werden.

Schnittlauch, Petersilie und Dill mögen es etwas kühler und brauchen helle Plätze ohne direkte Sonneneinstrahlung. Ein guter Platz für den Anbau dieser Pflanzen könnte beispielsweise eine große Kochinsel in der Küche sein, wenn es dort hell genug ist oder eine Fensterbank, die nach Osten oder Norden ausgerichtet ist.

Wer über einen Wintergarten in der Wohnung verfügt, kann diesen zum Anbau von Kräutern nutzen – diese warmen Bedingungen mit direkter Sonneneinstrahlung mögen zum Beispiel die Kräuterpflanzen aus dem Mittelmeerraum. Sehr dekorativ im Wintergarten ist eine Kräuterstaffelei oder auch ein hängender Kräutergarten.

Tipp: Die Kräuter auf der Fensterbank sollten regelmäßig gedreht werden, damit sie an allen Seiten gleichmäßig wachsen.

Kräuter in der Wohnung

Kresse lässt sich rund ums Jahr in der Wohnung sehr einfach ziehen. Um die Kresse anzubauen reicht eine kleine Schale, ein tiefer Teller oder ein Blumentopf. Einfach mit feiner Erde befüllen, die Kressesamen darauf verteilen und den Boden befeuchten. Die Erde sollte immer feucht, aber nie nass sein. Schon nach ungefähr 5 Tagen ist die Kresse so hoch, dass sie mit einer Schere abgeschnitten und verzehrt werden kann.

Kräuter in der Wohnung

Basilikum, der im Supermarkt im Topf gekauft wird, sollte sofort geteilt und in zwei größere Töpfe gepflanzt werden, da die Pflanzgefäße meist viel zu klein sind und zu wenig Nährstoffe bieten.

Die Kräuter sollten nicht wahllos abgepflückt werden, sondern es sollten ausschließlich die obersten Blatt- und Triebspitzen geerntet werden. So wachsen die Kräuter immer gleichmäßig nach.

Kräuter in der Wohnung

Als Pflanzgefäß eignen sich viele verschiedene Varianten, wie zum Beispiel Terracotta- oder Keramiktöpfe oder auch kleine Körbe. Die Voraussetzung ist, dass die Kräuter genug Platz im Topf haben, denn gerade Basilikum braucht sehr viel Platz, ansonsten wächst die Pflanze nicht mehr weiter.

Die Kräuter in der Küche müssen regelmäßig gegossen werden, dürfen aber nicht im Wasser stehen, da die Kräuterpflanzen ansonsten Opfer der Fäulnis werden könnten.

Mit unseren Tipps gelingt der Anbau von Kräutern in der Wohnung garantiert und der frische Geschmack und der Duft der Kräuterpflanzen bereichert zahlreiche Gerichte!

Bildnachweis:
shutterstock: ©kazoka, ©Milan-Ilic-Photographer, ©Tatiana-Vorona
unsplash: ©alyson-mcphee, ©emile-victor-portenart, ©milada-vigerova, ©pintando-la-luz, ©squarely


Die Faustmann Möbelmanufaktur


Weitere interessante Beiträge aus unserem Faustmann-Magazin:


Die Faustmann Wohn- und Küchenstudios

Neugierig geworden? Besuchen Sie uns in einem unserer 8 Wohn- und Küchenstudios in Graz (3x), Hartberg, Gleisdorf, Mattersburg, Klagenfurt und Villach! Lassen Sie sich inpsirieren!

Scroll Up