Ein Mann, ein Wort - Faustmann
Ceranfeld Kratzer Küche

Kratzer im Ceranfeld:
Beschädigungen vermeiden und entfernen

Ein neues Kochfeld aus Glaskeramik oder Ceran ist im Idealfall makellos schwarz, glänzend und ohne Kratzer (Ceran lautet die Markenbezeichnung für Glaskeramik-Kochfelder der Firma Schott, aber im Sprachgebrauch werden beide Begriffe synonym verwendet). Nach einiger Zeit können durch den täglichen Gebrauch, aber auch durch unvorsichtige Handhabung Kratzer auf dem Ceranfeld entstehen. Wie Sie dafür sorgen, dass möglichst keine Kratzer entstehen und wie Sie vorhandene kleine Beschädigungen entfernen oder ausbessern, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Ceranfeld Kratzer Küche

So vermeiden Sie Kratzer auf dem Cerankochfeld!

Damit ein Kochfeld aus Ceran gepflegt aussieht und möglichst wenige Kratzer entstehen sollten Sie diese Hinweise zur Pflege und Handhabung beachten. Wenn das Glaskeramik-Kochfeld zu stark beschädigt ist, kann die Wärme nicht mehr so gut weitergeleitet werden. Sehr stark beschädigte Cerankochfelder sollten ausgetauscht werden.

Ceranfeld Kratzer Küche
  • Stellen Sie Ihre Einkäufe nicht auf dem Ceranfeld ab! Durch das Hin- und Herschieben beim Auspacken können feine Kratzer in der schwarz glänzenden Oberfläche entstehen. Das Glaskeramik-Kochfeld sollten Sie auch wirklich nur zum Kochen benutzen!
  • Schieben Sie Töpfe und Pfannen nicht hin und her, sondern heben Sie diese hoch. Oftmals befinden sich Salzkörner oder Zuckerkristalle auf dem Kochfeld, die beim Würzen neben den Topf gefallen sind – beim Hin- und Herschieben der Töpfe können diese feinen Kristalle und Körner zu Kratzern führen. Bevor Sie das Kochfeld benutzen, sollten Sie es am besten abwischen und die Unterseite der Töpfe und Pfannen ebenfalls mit einem Tuch säubern.
  • Verwenden Sie das passende Kochgeschirr für das Cerankochfeld. Am besten eignen sich hochwertige Edelstahltöpfe und -pfannen. Achten Sie darauf, dass das Kochgeschirr in einem guten Zustand ist und keine scharfen Ecken oder Kanten vorweist. Kochgeschirr aus Aluminium oder Kupfer sollten Sie auf Cerankochfeldern vermeiden, denn diese Materialien können Spuren hinterlassen, die nur schwer oder gar nicht entfernt werden können.
  • Befreien Sie das Kochfeld stets nach dem Kochen von Verunreinigungen und eingebrannten Resten und nutzen Sie dafür die richtigen Reinigungsmittel und einen Ceranfeld-Schaber. Ein falsches Reinigungsmittel oder ein rauer Schwamm können für Kratzer sorgen. Verreiben Sie Salz- und Zuckerkristalle nicht auf der Fläche, sondern entfernen Sie diese mit einem weichen Tuch oder – noch besser – saugen Sie diese ganz einfach mit einem kleinen Handstaubsauger ab.
  • Legen Sie kein Kochbesteck auf das Glaskeramikfeld. Utensilien aus Plastik können schmelzen – dieses geschmolzene Plastik kann sich womöglich nicht rückstandslos entfernen lassen und Edelstahl Kochutensilien können auf dem Kochfeld Kratzer verursachen.
  • Achten Sie darauf, dass keine harten Gegenstände auf das Ceranfeld fallen können und stellen Sie diese auch nicht dort ab. Wenn Sie das Cerankochfeld nicht benutzen, können Sie eine Herdabdeckung verwenden, die Sie bei Ihrem Fachbetrieb erhalten. So können sich Schmutz und Staub gar nicht erst auf dem Kochfeld ablagern.
Ceranfeld Kratzer Küche

Kratzer auf dem Ceranfeld ausbessern

Es lässt sich trotz aller Vorsicht nicht vermeiden, dass Kratzer im Glaskeramik-Kochfeld entstehen. Kleine Schönheitsfehler lassen sich jedoch meist wieder ausbessern oder zumindest sind sie nach der Anwendung weniger sichtbar.

Kaufen Sie im Fachhandel eine spezielle Politur für Ceranfelder und Glaskeramikplatten und wenden Sie diese entsprechend der Gebrauchsanleitung an. Dafür tragen Sie die Politur großzügig auf der zerkratzen Stelle auf. Anschließend polieren Sie die Oberfläche mit einem weichen, fusselfreien Tuch. Die überschüssige Politur entfernen Sie mit einem sauberen Tuch. Der Kratzer nimmt die Politur auf und wird dadurch unkenntlich oder ist zumindest weniger sichtbar. Wenn Sie mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden sind, können Sie die Anwendung mehrmals wiederholen.

Vorsicht gilt bei großen, tiefen Kratzern oder sogar Sprüngen im Ceranfeld – bei starken Beschädigungen sollte das Ceranfeld zumindest von einem Fachbetrieb überprüft werden, aber in den meisten Fällen muss es ausgetauscht werden.

Bilder: ©Robert-Kneschke – shutterstock.com | ©Olena-Serzhanova – shutterstock.com | ©ART_Photo_DN – shutterstock.com


Die Faustmann Wohn- und Küchenstudios

Neugierig geworden? Besuchen Sie uns in einem unserer 6 Wohn- und Küchenstudios in Graz (2x), Hartberg, Mattersburg, Klagenfurt und Villach! Lassen Sie sich inpsirieren!


Die Faustmann Möbelmanufaktur


Weitere interessante Beiträge aus unserem Faustmann-Magazin: