Ein Mann, ein Wort - Faustmann

Pflegetipps für Möbelstoffe:
Die richtige Reinigung und Pflege

Pflegetipps für Möbelstoffe:

Stoffbezogene Möbel müssen sehr widerstandsfähig sein, denn sie werden täglich verwendet und verstärkt beansprucht. Im Gegensatz zu Kleidungsstücken können Möbelstoffe nicht einfach in der Waschmaschine von Flecken, Staub und Verschmutzungen befreit werden, sondern müssen großteils manuell gereinigt werden. Damit die Möbelstoffe möglichst lange ansehnlich und gepflegt bleiben, sollten die folgenden Reinigungs- und Pflegetipps beachtet und umgesetzt werden.

Pflegetipps für Möbelstoffe:

Die regelmäßige Reinigung von Möbelstoffen

  • Stoffbezogene Möbelstücke sollten einmal pro Woche sanft mit der Polsterdüse abgesaugt werden, denn vor allem in den Ritzen von Sitzmöbeln sammeln sich Staub und Schmutz. Bei Velourstoffen sollte in Strichrichtung mit sanftem Druck gesaugt werden, damit keine unschönen Streifen entstehen. Beim Absaugen erkennen Sie auch gleich, ob Flecken oder andere Verschmutzungen entstanden sind, die entfernt werden müssen.
  • Flecken und Verschmutzungen auf Velourstoffen lassen sich mit einem Tixo oder Tesafilm entfernen. Allerdings dürfen diese Stoffe nicht aufgeraut, sondern nur sanft aufgebürstet werden.
  • Tierhaare lassen sich am besten mit Gummihandschuhen entfernen. Einfach sanft über den Stoff streichen und die Haare bleiben am Handschuh haften. Ein feuchtes Fensterleder erfüllt denselben Zweck.
  • Wenn der Stoff bereits etwas muffig riecht, kann ein Möbelerfrischer-Spray helfen, unangenehme Gerüche zu entfernen.
Pflegetipps für Möbelstoffe:

Die Fleckentfernung auf Möbelstoffen

Ein Fleck lässt sich am einfachsten sofort nach seiner Entstehung entfernen. Eingetrocknete Flecken sind meist hartnäckiger und lassen sich in schweren Fällen nicht rückstandslos beseitigen. Deshalb raten wir, die passenden Reinigungsmittel für den jeweiligen Möbelstoff bereits beim Kauf des stoffbezogenen Möbelstücks zu erwerben, um im Notfall schnell reagieren zu können.

Bevor das Reinigungsmittel zur Fleckentfernung verwendet wird, sollte es an einer nicht sichtbaren Stelle des Möbelstücks getestet werden. So kann überprüft werden, wie der Stoff reagiert und ob es zu Farbveränderungen kommt. Bei der Fleckentfernung ist es zudem wichtig zu wissen, um welche Art von Fleck es sich handelt. Rotweinflecken müssen anders behandelt werden als Kaugummireste.

Pflegetipps für Möbelstoffe:

Anleitung für die Fleckentfernung auf Möbelstoffen

  • Für alle Möbelstoffe gilt: wenn Flüssigkeiten verschüttet werden, sollten diese sofort mit einem saugfähigen Tuch aufgesaugt oder abgetupft werden. Die Flüssigkeit darf auf keinen Fall verrieben werden, denn das macht den Fleck nur noch größer und schwieriger zu entfernen.
  • Wenn der Fleck auf diese Weise nicht vollständig entfernt werden konnte, muss das entsprechende Reinigungsmittel für den jeweiligen Möbelstoff angewendet werden. Dazu wird ein kleiner Tropfen des Reinigungsmittel auf ein weiches Tuch gegeben und der Fleck von außen nach innen behandelt. Reiben Sie nicht von innen nach außen, damit der Fleck nicht noch größer wird!
    Nach der Behandlung mit dem Reinigungsmittel mit einem leicht angefeuchteten Tuch die Reste des Reinigungsmittels entfernen und mit einem trockenen Tuch die restliche Feuchtigkeit auftupfen.
  • Für die Entfernung von eiweißhaltigen Flecken, Blut oder Urin darf kein warmes Wasser benutzt werden, da das Eiweiß gerinnen kann und der Fleck sich dann noch schwerer entfernen lässt.
  • Wenn sich der Fleck auch nach zweimaliger Behandlung nicht rückstandslos entfernen lässt und noch sichtbar ist, ist das ein Fall für eine professionelle Reinigung.
  • Für manche Stoffe kann Waschbenzin oder Fleckentferner für ganz hartnäckige Flecken benutzt werden. Bitte die Herstellerhinweise beachten, denn diese Mittel dürfen beispielsweise für Alcantara nicht verwendet werden!
  • Neutralseife ist – sparsam eingesetzt – für viele Stoffe als Fleckentfernungsmittel geeignet. Dies gilt natürlich nur, wenn der Hersteller es nicht anders empfiehlt und der Test an einer nicht sichtbaren Stelle erfolgt ist.
  • Flecken, die Fett oder Öl enthalten, können im Notfall mit einem Tropfen Spülmittel behandelt werden, da dieses fettlösend wirkt.
  • Für manche Stoffe sind im Handel Trockenschaum-Reinigungsmittel erhältlich, die sich nach der Anwendung einfach absaugen lassen.
  • Kaugummireste sollten immer vom Profi entfernt werden, da sie sich meist nicht rückstandslos entfernen lassen und wahrscheinlich bei unsachgemäßer Entfernung ein Schaden am Material entsteht.
Pflegetipps für Möbelstoffe:

Wenn Sie sich bei der Fleckenentfernung oder der Pflege von Möbelstoffen unsicher sind, halten Sie sich unbedingt an die Reinigungshinweise des Herstellers oder halten Sie Rücksprache mit dem Händler. Empfindliche Bezüge wie Leinen, Seide oder Viskose sollten ohnehin von einem professionellen Reinigungsunternehmen gereinigt werden.

Pflegetipps für Möbelstoffe:

Bildnachweis:
Unsplash: ©daiga-ellaby, ©daniil-silantev, ©kevin-hackert, ©phillip-goldsberry, ©sabri-tuzcu, ©the-creative-exchange, ©tati-subbota, ©stephanie-harvey, ©robert-larsson, ©prince-abid, ©crystal-de-passille-chabot


Die Faustmann Möbelmanufaktur


Weitere interessante Beiträge aus unserem Faustmann-Magazin:


Die Faustmann Wohn- und Küchenstudios

Neugierig geworden? Besuchen Sie uns in einem unserer 8 Wohn- und Küchenstudios in Graz (3x), Hartberg, Gleisdorf, Mattersburg, Klagenfurt und Villach! Lassen Sie sich inpsirieren!

Scroll Up